Praxis-App

Mit unserer Praxis-App

  • können Dokumente (z. B. Befunde) datensicher verschlüsselt auf Ihr Mobilgerät übermittelt werden.
  • erhalten Sie aktuelle Informationen unserer Praxis.

Kostenlos registrieren:
https://www.derma4patient.de/registrierung/dr-h-bruckbauer-dr-s-karl/

QR-Praxis

 

Praxis-App

Videosprechstunde

BVDD, TK und Patientus starten bundesweites Online-Projekt

HAMBURG/BERLIN – Lange Wartezeiten im Wartezimmer? Für einige Patienten wird dies künftig nicht mehr erforderlich sein. Die Techniker Krankenkasse (TK) und der Berufsverband der Deutschen Dermatologen (BVDD) in Kooperation mit dem IT-Unternehmen Patientus starten jetzt bundesweit ein Projekt zur Erprobung von Online-Videosprechstunden.

Weiterlesen

Pollenallergie – Pollen-App

Der Österreichische Pollenwarndienst (www.pollenwarndienst.at) und die Stiftung Deutscher Polleninformationsdienst (www.pollenstiftung.de) stellen Ihnen in Zusammenarbeit mit dem DWD (Deutscher Wetterdienst; www.dwd.de), der MeteoSwiss (http://www.meteoswiss.admin.ch/home.html?tab=overview) und der ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik; www.zamg.ac.at) eine personalisierte Pollenvorhersage für die nächsten drei Tage in Ihrer Region zur Verfügung. Verfügbar in den Ländern: Österreich, Deutschland, Schweiz und Schweden.

Mit Beschwerdetagebuch.

Weitere Informationen unter nachfolgenden Links

https://play.google.com/store/apps/details?id=screencode.pollenwarndienst
https://itunes.apple.com/de/app/id515301928

 

 

 

 

 

 

terminland_logo

Terminplanung 2016

Die neue Gesetzgebung („Terminservicestellen“) erfordert Änderung in der Praxisorganisation.

Ab 2016 ergeben sich daraus folgende Organisationsänderungen für unsere Praxis:

  • Erweiterung der Online-Buchungsmöglichkeiten über unseren Online-Terminkalender.
  • Termine sind maximal 4 Wochen im Voraus ausschließlich online buchbar. Somit gibt es keine langfristige Überbuchung mehr. Der Terminplan rückt täglich einen Tag vor. Es wird werktäglich ein Tag in 4 Wochen zur Buchung freigegeben. Falls diese Termine vergeben sind, stehen erst wieder am Folgetag Termine zur Verfügung oder Termine, die storniert wurden.
  • Patienten mit dringenden akuten Problemen kommen ohne Termin in die Sprechstunde und werden nach Möglichkeit eingeschoben. Das bedeutet natürlich eine längere Wartezeit. Dringlichkeit ist z. B. gegeben, wenn ein Überweisungsschein mit konkreter Fragestellung vorliegt. Im Interesse eines reibungslosen Ablaufes bitten wir dann um Geduld.
  • Der telefonische Terminservice entfällt dafür ab Januar 2016.

 

 

Dassari-Benefiz – Hilfe zur Selbsthilfe im Norden Benins

Licht fürs Lernen –
Ein beleuchtetes Klassenzimmer in fünf Dorfschulen

Alle Ampeln stehen auf grün und wir sind in den Vorbereitungen für unser Projekt „Licht fürs Lernen“ für Ende 2015. Bildung ist immer eine sehr gute Investition in die Zukunft für die Dassari-Region in Norden Benins. Deswegen wollen wir fünf Dorfgrundschulen mit einer kleinen Photovoltaik-Anlage und LED-Leuchten ausstatten. In Aquatornähe fällt um 19 Uhr die Sonnen fast vom Himmel und es wird schlagartig dunkel. Dabei wären die Temperaturen gerade jetzt angenehm, damit die Hilfslehrer die Schüler noch betreuen könnten. Das geht aber nur mit ausreichend Licht zumindest in einem Klassenzimmer der Dorfschule. Weitere Informationen und Spendenkonto: www.dassari-benefiz.de

Fotos: Dassari Benefiz (C)


 

NALA e. V. – Bildung statt Beschneidung!

Am 28.04.2012 gründeten 6 Frauen und 2 Männer den Verein NALA – Bildung statt Beschneidung im Evangelischen Frauenbegegnungszentrum (EVA) in Frankfurt am Main.

Fotos: NALA e.V. (C)

NALA e.V. möchte betroffenen Mädchen und Frauen helfen und nachhaltige Aufklärung im Kampf gegen weibliche Genitalverstümmelung leisten.

Weiterlesen

Rayama hilft AIDS-Weisen in Niger

Rayama e. V.

Mit Ihrer Spende an den RAYAMA e.V. (www.Rayama.de) unterstützen Sie direkt das Kinderhaus in Niamey. Durch Ihre einmalige oder regelmäßige finanzielle Unterstützung helfen Sie, AIDS-Waisen in Niger ein gesundes und würdevolles Aufwachsen zu ermöglichen und ihre Bildung zu fördern.

Fotos: Rayama e.V. Weiterlesen

Unter die Haut

Unter die Haut

Ein Tattoo gilt manchen als verrucht,für andere ist es eine Kunstform. Fakt ist: Über sechs Millionen Menschen in Deutschland tragen eins auf der Haut. Damit folgen sie einer jahrtausendealten Tradition. Forscher warnen jedoch: Über mögliche Gesundheitsgefahren ist kaum etwas bekannt. Und die Tattoo-Entfernung ist immer noch schwierig.

http://www.ardmediathek.de/tv/Quarks-Co/Unter-die-Haut/WDR-Fernsehen/Video?documentId=28786862&bcastId=7450356

Quelle: WDR, ARD Mediathek


Gefährliche Farben

Tätowieren ist eine Sache des Vertrauens, schließlich kommen die Tinten UNTER und nicht, wie bei Kosmetik, auf die Haut. In Deutschland und der EU ist alles gesetzlich geregelt – in der Tätowierverordnung. Doch selbst die zugelassenen Farben sind nicht unbedenklich. Quarks macht den Farb-Test.

http://www.ardmediathek.de/tv/Quarks-Co/Gef%C3%A4hrliche-Farben/WDR-Fernsehen/Video?documentId=28819776&bcastId=7450356

Quelle: WDR, ARD Mediathek


 

»Schlechte Besserung! – Das Versorgungsstärkungsgesetz«

JETZT INFORMIEREN!

Gegen staatliche Zwangsmaßnahmen

Seit einigen Wochen wissen wir, was der Bundesgesundheitsminister in sein sog. Versorgungsstärkungsgesetz (VSG) schreiben will. Auf den ersten Blick sieht das richtig gut aus für Sie als Patient. Aber immer, wenn ein Paket besonders schön und bunt aussieht, sollte man sich den Inhalt genau anschauen – es könnte eine Mogelpackung sein. So auch in diesem Fall, in dem sich das Gesetzespaket eher als »Versorgungsschwächungsgesetz« entpuppt.

http://www.bayerischerfacharztverband.de/fileadmin/bayerischer_facharztverband/user/pdf/folder_versorgungsstaerkung_bfav_v6_df_2.pdf