Hautkrebsvorsorge

Früherkenung von Hautkrebs durch digitale Auflichtmikroskopie

Mittels einer speziellen Videokamera, die an einen Computer angeschlossen ist, lassen sich Muttermale in ihrer Feinstruktur darstellen:


Normale Ansicht


Auflichtmikroskopie

Durch Vergrößerung und Auflösung der Pigmentmale in ihre Feinstrukturen sind bösartige Hauttumoren früher zu erkennen.

Bei frühzeitiger Diagnostik und Therapie sind bösartige Melanome heilbar.

Die digitale Speicherung der Bilder ermöglicht Verlaufskontrollen zur Beurteilung von Veränderungen.

  • Damit kann Hautkrebs früher erkannt werden
  • Unnötige Operationen mit Narbenbildung lassen sich durch verbesserte Kontrollmöglichkeiten vermeiden

Neu in unserer Praxis:

Vivascope - Konfokale Laserscanmikroskopie zur feingeweblichen Diagnostik von unklaren Hautveränderungen (ohne Operation)

Das Vivascope

  • öffnet ein Fenster in die Haut und
  • ermöglicht die optische Biopsie
  • zur feingeweblichen Untersuchung (z. B. von Hauttumoren)
  • ohne Operation

(Die Untersuchung wird von den privaten Krankenkassen und Beihilfestellen übernommen)

 

Videodemonstration:

 

Die optische Biopsie von Hautveränderungen mit dem Vivascope ermöglicht den Blick unter die Hautoberfläche mit Darstellung einzelner Hautzellen. Diese moderne Untersuchungstechnik, die mit einem Laser hoch aufgelöste Schichtaufnahmen der Haut erzeugt bietet die Möglichkeit, verschiedene Hautkrebsarten schmerzfrei und ohne Operation früher zu erkennen und voneinander zu unterscheiden.

 

 


Hautkrebsvorsorge

Das Basis-Hautkrebsscreening wird bei Patienten über 35 Jahren alle 2 Jahre von allen gesetzlichen Krankenversicherungen übernommen.

Darüberhinaus haben zahlreiche Kassen Sonderverträge abgeschlossen, die auch die Untersuchung unter 35 Jahren oder eine jährliche Untersuchung ermöglichen.

Vereinbarungen über ein Hautscreening für unter 35-jährige Versicherte bestehen zum 01.01.2010 zwischen der KVB und den folgenden  Krankenkassen: 

  • BKK Landesverband (es nehmen nicht alle BKK teil!)
  • LKK
  • BIG direkt gesund
  • Barmer/GEK
  • Hanseatische Krankenkasse

Bei den Versicherten der BKK-Mobil-Oil ist die Untersuchung ab 18 Jahren jährlich möglich. 

Ab 2014 nimmt auch die Siemens-BKK am BKK-Vertrag zum Hautkrebsscreening für Versicherte unter 35 Jahren teil.

Wir nehmen nicht an dem Programm der Techniker Krankenkasse zum Screening unter 35 Jahren teil. Der Vertrag wurde nicht abgeschlossen.

 

 


Video:

Videobeitrag des BR zum schwarzen Hautkrebs

Die Zahl der Leberflecke nimmt bei Kindern im Vorschulalter bedenklich zu. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie des Krankenhauses Dresden-Friedrichstadt. Was bedeutet das für das Hautkrebsrisiko von Kindern und was können Eltern tun?


Video:

Hautkrebs und Hautkrebsfrüherkennung:


Die Erkrankungszahlen für Hautkrebs nehmen leider ständig dramatisch zu. Neben genetischen Ursachen sind vor allem übermäßige Sonnenbrände Schuld am Ausbruch. 
Unterschätzen wir die Gefahr? Oder cremen wir uns nur falsch ein? Wie sieht Hautkrebs überhaupt aus?
Darum geht es in unserer neuen Folge von Wellness & Gesundheit.Außerdem erzählt ein Patient wie er mit der Diagnose Hautkrebs lebt und wie ihm die rechtzeitige Entdeckung das Leben gerettet hat. Das ist mittlerweile 20 Jahre her. Die Früherkennung ist immer noch entscheidend für die Heilung. Auch wenn die Behandlung des Krebses Fortschritte macht.


Früherkennung von weißem Hautkrebs mit der konfokalen Lasermikroskopie: Vivascope

Video: